Delta Software Technology

Wir

Unter ADS on Eclipse und SCOUT² stehen zahlreiche Generation Reports zur Verfügung, die helfen, die Anwendungen leichter zu verstehen und die die Arbeit mit den Delta-Werkzeugen signifikant erleichtern.

Die Generation Reports dokumentieren beispielsweise:

  • Welche Zeilen eines Macros werden von einem Programm genutzt oder welche Zeilen von allen Programmen? Damit lassen sich „tote“ Code-Blöcke erkennen. Diese Informationen helfen Ihnen bei der Weiterentwicklung und auch bei der Sanierung Ihres Macro-Frameworks.
  • Welche Parameter werden in Macros und Programmen angesprochen und welche Werte werden den Parametern zugewiesenen?
  • Welche Dateien werden in welchen Programmen mit welchen File-Funktionen verwendet?
  • Programmaufrufbäume incl. der bei den Aufrufen übergebenen Parameterstrukturen.

Die in diesen Reports zusammengetragenen Informationen werden bei den Programm- und Server-Generierungen mit ADS Release 6.1 erzeugt.

Data Access Server Reports

Die Generation Reports wurden jetzt ergänzt um Analysen der Data Access Server, also der mit DBI erstellten Daten-Services.

Es werden detaillierte Informationen über die Data Access Server bereitgestellt:

  • Welche Tabellen bzw. Dateien werden in den Servern genutzt?
  • Welche virtuellen oder Wrapper-Objekte werden in Data-Servern deklariert? Welche davon werden nicht genutzt?
  • Welche Zugriffsmethoden werden für die Daten-Objekte eines Servers angeboten?
  • Welche Data Access Server werden in Programmen verwendet, incl. kaskadierter Server-Aufrufe?

Data Access Server Reports

Diese Reports helfen, die Data Access Server und die Anwendungsstrukturen zu verstehen, ohne im Detail den Source-Code studieren zu müssen. Sie bieten zusätzliche Hinweise für die Überarbeitung, bzw. Sanierung der teilweise schon Jahrzehnte bestehenden Zugriffsmodule und Anwendungspakete.

Weitere Neuerungen in ADS on Eclipse und SCOUT²

Ab ADS 6 ist es möglich, die moderne Macro-Syntax anzuwenden. Parametern können nun sprechende Namen zugewiesen werden, mit Zeileneinrückungen lässt sich die Lesbarkeit der ADS-Module erhöhen.

Der Optimizer ermöglicht es Ihnen Ihre Macros, Programme, Screens und Data Access Server automatisch auf die neue Syntax umzustellen.

ADS on Eclipse: Optimizer

Im ADS-Eclipse-Editor 6.4 kennzeichnen Farbcodierungen die verschiedenen Syntaxarten und heben die Meldungen hervor.

ADS on Eclipse: Farbcodierungen

In einer separaten Eclipse View werden die Dateiattribute eines Moduls und Informationen über durchgeführte Generierungen dieses Moduls gelistet. Diese Informationen müssen nun nicht mehr mittels anderer Tools aus verschiedenen Quellen zusammengetragen werden.

Möchten Sie die moderne Entwicklungsumgebung ADS on Eclipse oder die neuen Funktionen von SCOUT² kennenlernen? Lassen Sie es uns wissen.