Deutsch (DE-CH-AT)English (EN)Francais (Fr)

RSS-Feed abonnieren Folge D-S-T-G auf Twitter Werde D-S-T-G-Fan auf Facebook D-S-T-G auf XING D-S-T-G auf LinkedIn D-S-T-G auf Google+ D-S-T-G auf YouTube http://d-s-t-g.blogspot.de/

Aktuelles

Hier finden Sie dir Veranstaltungen, bei denen Sie Delta und unsere Partnerunternehmen kennen lernen können. Wir haben hier auch allgemeinere Termine aufgeführt, die für Sie von Interesse sein könnten.
Außerdem finden Sie hier Informationen über aktuelle Nachrichten, Newsletter und Pressemitteilungen. Eine Anmeldung für unsere Newsletter ist die beste Möglichkeit, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Termine - Übersicht

22.-26.09.2014 Herbstschule "Systematische Wiederverwendung" [Universität Leipzig, Deutschland]
21.-23.05.2014 Karlsruher Entwicklertag 2014 - Vortrag: "Softwareentwicklung – Modellgetrieben und trotzdem Agil" [Karlsruhe, Deutschland]
09.-11.04.2014 Code Generation 2014 - Vortrag: "MDSD - Practice what you preach" [Churchill College, Cambridge UK]
16.09.2013 Vortrag: "COBOL- und PL/I-Anwendungen verstehen mit AMELIO Logic Discovery" [Fujitsu Next Arbeitskreis „Anwendungen-Lösungen-Services“, Nürnberg]
22.05.2012 Gastvortrag: "Modellgetriebene Entwicklung von DSLs und Generatoren" im Modul Systemfamilien [Universität Leipzig, Deutschland]
10.05.2012 Gastvortrag: "HyperSenses" im Rahmen der Vorlesung "Anforderungsermittlung und Softwareergonomie" [Universität Leipzig, Deutschland]
25.-27.01.2012 VaMoS - Variability Modelling of Software-intensive Systems [Leipzig, Deutschland]
10.01.2012 Gastvortrag: "HyperSenses - Modellgetriebene Entwicklung von DSLs und Generatoren" [RWTH Aachen, Deutschland]

Newsletter

  • 25. November 2014
    Newsletter November 2014
    ** Alte Datenbanktechnologie sicher ablösen ** PL/I-Anwendungen verstehen ** Neue Funktionen für Delta ADS
  • Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand mit unserem Newsletter:

Quotes

“Die Konfigurierbarkeit von SCORE ermöglichte uns, eine Datenbankfehler-Registrierung zu implementieren, die mit unserer alten Fehlerbehandlung zusammenarbeitete: Modernisierte und noch nicht modernisierte Programme hatten diesen Teil ihrer Funktionalität gemeinsam.
Ein weiterer wichtiger Vorteil für uns war, dass wir uns frei entscheiden konnten, wie und mit welcher Middleware die Remote-Lösung implementiert wurde.“
Marcel Rozema, Senior Architekt, RDW, Niederlande
RDW