Delta Software Technology

Einheitliche Entwicklungsumgebung für unterschiedliche Programmiersprachen

Die Bedag Informatik AG modernisiert ihre Entwicklungsumgebung und vereint die Entwicklung in C# und Delta ADS in einem .NET-Framework unter Microsoft Visual Studio.

Eine einheitliche Prozesssteuerung und Entwicklungsumgebung für die verschiedenen Programmiersprachen ist das Ziel vieler Unternehmen. Die Bedag Informatik AG (Bedag) hat diesen Schritt gemeistert, sie vereinheitlicht ihre Entwicklungsprozesse und sorgt damit für eine effizientere und zukunftssichere Anwendungsentwicklung.

(Weiter-)Entwicklung von Viacar

Seit vielen Jahren entwickelt und pflegt die Bedag die Anwendung Viacar mit den Lösungen der Delta Software Technology GmbH (Delta). Viacar-weit wurden sehr viele Geschäftsfälle sowie verschiedene kantonspezifische Anforderungen mit Delta ADS entwickelt und generiert.

Neue Teile der Anwendung werden mit Hilfe von Microsoft Visual Studio in C# für .NET entwickelt. Um nicht unnötig verschiedene Prozesse und Entwicklungsumgebungen nutzen zu müssen, hatte die Bedag die Anforderung, die Entwicklung von C# und Delta COBOL in einer Entwicklungsumgebung zu vereinheitlichen.

ADS on Visual StudioEinsatz von Delta ADS on Visual Studio

Delta stellte dazu das Plugin „Delta ADS on Visual Studio“ bereit. Nach einem erfolgreichen Test entschied sich die Bedag für den Einsatz des Delta ADS-Plugins unter Visual Studio. Somit können Delta-Programme jetzt direkt in Visual Studio gepflegt und dabei der passende COBOL-Code generiert werden. So konnten Prozesse zur Steuerung vereinheitlicht und aufeinander abgestimmt werden.

Durch den Einsatz einer Entwicklungs-umgebung sowie der nahtlosen Einbindung des Delta ADS-Plugins müssen die Entwicklerinnen und Entwickler der Bedag nun nicht mehr zwischen den Entwicklungsumgebungen hin und her wechseln. Die Bereitstellung dieser einheitlichen sowie modernen Oberfläche macht die effiziente und zukunftssichere Entwicklung der Anwendung möglich.

Bedag Informatik AGÜber die Bedag Informatik AG

Die Bedag ist mit einem Umsatz von über 100 Mio. Franken ein führendes schweizerisches IT-Dienstleistungsunternehmen. Mit ihren rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – wovon 27 Lernende – verfügt sie über ein breites und fundiertes Informatik-Know-how. Ihr Kerngeschäft ist die Entwicklung, die Wartung und der Betrieb von geschäftskritischen Informatiklösungen. Damit ermöglicht sie ihren Kunden einen wirtschaftlichen und sorgenfreien Informatikeinsatz. Mit einem Netz von hochsicheren Rechenzentren sowie Standorten in Bern, Aarau, Delémont, Lausanne und Wettingen ist sie regional stark präsent. Ihre Kunden sind hauptsächlich öffentliche Verwaltungen und Betriebe, Unternehmen im Gesundheits- und Versicherungswesen sowie UN-Organisationen. Die Bedag wurde 1990 gegründet und befindet sich im Eigentum des Kantons Bern.

Viacar: Die Anwendung für Schweizer Straßenverkehrsämter

Viacar ist ein Softwaresystem für Straßenverkehrsämter, welches zurzeit von den sechs Kantonen Aargau, Luzern, Schaffhausen, Waadt, Zug und Zürich eingesetzt wird. Die Kantone verwalten damit rund 900 Anwenderinnen und Anwender und ca. 2.5 Millionen Fahrzeuge und Schiffe. Am Standort Aarau stellt die Bedag mit ihrem Team die Wartung und Weiterentwicklung von Viacar sicher.

Gehen auch Sie den Weg

Wenn auch Sie Ihre Entwicklungsumgebung und Prozesse unter Visual Studio vereinheitlichen wollen, stellen wir Ihnen eine Probeversion des Delta ADS-Plugins bereit.

Sollten Sie kein Visual Studio im Einsatz haben, bieten wir Ihnen auch Plugins für Eclipse sowie IBM RDz, Micro Focus EDz, Compuware Topaz und weitere Eclipse-basierte Entwicklungsumgebungen an.
Wir stellen Ihnen gerne die Möglichkeiten, Ihre Entwicklung mit Delta ADS zu optimieren, vor.

Sprechen Sie uns direkt an.

Bedag setzt auf Delta ADS on Visual Studio

Die Bedag Informatik AG modernisiert ihre Entwicklungsumgebung und vereint die Entwicklung in C# und Delta ADS in einem .NET-Framework unter Microsoft Visual Studio.

Weiterlesen...

Download

Ein großer Versicherer hat einen zentralen Bestandteil seiner Anwendungsinfrastruktur mit den Lösungen von Delta Software Technology (Delta) renoviert. Deltas AMELIO-Werkzeuge zur automatisierten Analyse, Code-Bereinigung und Re-Dokumentation sorgten für Zukunftssicherheit und erleichterten den Wissenstransfer an die Anwendungserben.

Die IT des Versicherers entwickelte in den 1980er Jahren eine COBOL-Anwendung zur Bildschirmsteuerung. Diese bildet bis heute einen wichtigen Bestandteil der Anwendungsinfrastruktur. Seit ihrer Entstehung hat diese Teilanwendung, wie die Gesamtanwendung, gelebt: Es wurden immer wieder Erweiterungen hinzugefügt. Die Bildschirmsteuerung wurde von mehreren Generationen von Entwicklern betreut. Verschiedene Programmierstile sowie COBOL-Versionen wurden für die Weiterentwicklung eingesetzt. Zudem wurde die Bildschirmsteuerung nach damaligen Kriterien optimiert. Diese Kriterien haben heute so keinen Bestand mehr. Allerdings haben all diese Maßnahmen im Laufe der Zeit die Verständlichkeit und Wartbarkeit stark beeinträchtigt.

Die Bildschirmsteuerung hat sich über die Jahre bewährt. Aus diesem Grund wurde beschlossen, diesen Teil der etablierten und zuverlässigen Anwendung fit für die Zukunft zu machen, um so die bewährte Anwendungslogik zu erhalten und getätigte Investitionen zu sichern. Die Aufbereitung der Anwendung sollte sicher und mit so wenig Aufwand wie möglich durchgeführt werden.

Fit für die Zukunft

Um die Anwendung fit zu machen, sollten folgende Maßnahmen durchgeführt werden:

  • Bereinigung und Aufwertung (Refaktorisierung) des Source-Codes, so dass dieser wieder gut verständlich und wartbar wird und Änderungen und Erweiterungen effizient durchgeführt werden können.
  • Erstellung einer technischen Dokumentation zum besseren Verständnis was die Anwendung leistet und wie sie das macht.
  • Wissenstransfer über die Anwendung und ihre Funktionsweise an neue Entwickler.

Eine manuelle Durchführung der Maßnahmen wäre riskant und ineffizient gewesen:

  • Aufwände und Risiken konnten nicht abgeschätzt werden.
  • Das tägliche Geschäft wäre durch eine starke Ressourcenbindung gestört worden.
  • Massive Testaufwände, um die Korrektheit der Änderungen sicherstellen zu können.

Der Versicherer entschied sich für eine automatische Lösung mit den Werkzeugen von Delta und konnte so die Probleme eines manuellen Vorgehens vermeiden.

AMELIO FamilieEinsatz der Delta AMELIO-Familie

Zur Lösung der Aufgabe schlug Delta ein mehrstufiges, automatisiertes Vorgehen mit folgenden Elementen vor:

  • Code-Bereinigung
  • Ersetzung von VORELLE
  • Tiefergehende Analyse der Sourcen
  • Refactoring
  • Re-Dokumentation
  • Workshops zum Wissenstransfer

Analyse und Bereinigung der Sourcen

Im ersten Schritt wurden die AMELIO-Werkzeuge bezüglich der kundenspezifischen Programmierstile sowie Namenkonventionen u.ä. konfiguriert. Mit Hilfe der AMELIO CleanUp-Factory wurden dann vollautomatisch allgemeine Bereinigungen, wie die Entfernung von überflüssigem Code und Vereinheitlichung von Syntax-Varianten durchgeführt.

Durch die Analyse mit AMELIO Logic Discovery wurde identifiziert, was die Anwendung tut und wie. Aus den Analyse-Ergebnissen leitete Delta Vorschläge für ein maßgeschneidertes Refactoring ab. Diese Vorschläge, sowie weitere Wünsche des Kunden, wurden in enger Zusammenarbeit bewertet und abgestimmt, um damit die kundenspezifische Factory aufzusetzen.

Mit dieser maßgeschneiderten Factory wurde das Refactoring revisionssicher durchgeführt.

Workshop zum Wissenstransfer

In einem Workshop wurden die Ergebnisse der Analysen und des Refactorings präsentiert und auf diese Weise neue Mitarbeiter in die Implementierung der Bildschirmsteuerung eingearbeitet. Weitere mögliche Verbesserungen der Anwendung wurden gemeinsam definiert. Die Mitarbeiter profitierten bei der Umsetzung der Verbesserungsmaßnahmen von den umfangreichen Funktionen von AMELIO Logic Discovery. Sie gewannen einen tiefen Einblick in die Sourcen und konnten so das Wissen über die Anwendung aufbauen.

Abschließende Analyse und Re-Dokumentation

Abschließend wurden diese Sourcen erneut durch AMELIO Logic Discovery analysiert und automatisch eine Dokumentation der gesamten Anwendung erstellt. Dank dieser Dokumentation und der interaktiven Darstellung in AMELIO Logic Discovery konnten bereits erste Wartungsfälle schnell und effizient umgesetzt werden.

Analyse und Bereinigung der Sourcen mit AMELIO

Highlights und Benefits der Delta-Lösung

Die Durchführung der Bereinigung und des Refactorings erfolgte durch eine exakt auf die Anforderungen konfigurierte Factory:

  • Automatisiert - Die Änderungen wurden automatisch und ohne manuelle Eingriffe durchgeführt. Der strenge Prozess sorgte dafür, dass die Ergebnisse jederzeit nachvollziehbar und reproduzierbar sind. So konnten Aufwand und Risiko für das Projekt minimiert werden.
  • Revisionssicher - Alle im Code durchgeführten Änderungen wurden automatisch dokumentiert. Die vollständige Automation und das Änderungsprotokoll stellen die Sicherheit für interne und externe Revisoren her.
  • Maßgeschneidert - Die durchzuführenden Code-Änderungen wurden mit unserem Kunden abgestimmt und an die Anforderungen und Unternehmensrichtlinien angepasst.
  • Dokumentiert - Eine Dokumentation der Anwendung wurde automatisch erstellt.
  • Wissensaufbau - Das Wissen über die Anwendung und ihre Funktionsweise wurde wiedergewonnen.
  • Ohne Footprints, ohne Vendor Lock in - Zusätzliche Laufzeitkomponenten oder neue Produkte mussten nicht installiert oder lizensiert werden. Darüber hinaus konnten Third-Party-Tools, wie der Entscheidungstabellengenerator VORELLE, entfernt werden.
  • Kurze Freeze-Phase - Die Entwicklung bzw. Wartung der Anwendung konnte parallel ohne Beeinträchtigung fortgeführt werden.
  • Minimaler Testaufwand - Durch das Meta-Level Testing mussten nicht alle geänderten Programme getestet werden, sondern nur die Änderungsregeln anhand eines kleinen Test-Sets.

Dem Kunden ist es gelungen, seine Anwendung fit für die Zukunft zu machen – sicher und mit geringem Aufwand. Mit den gewonnenen Erfahrungen ist es nun möglich, zu entscheiden, wie weitere Anwendungen unter Wiederverwendung der Factory zukunftssicher gemacht werden können.

Wann gehen Sie den Schritt?

Sie haben COBOL-, PL/I- oder Delta ADS-Anwendungen, die sich bewährt haben und möchten sicherstellen, dass diese fit für die Zukunft sind?

Sprechen Sie uns an und erfahren Sie was mit einem automatisierten Vorgehen alles möglich ist.

Versicherer macht wichtige Kernanwendung fit für die Zukunft

Ein großer Versicherer hat einen zentralen Bestandteil seiner Anwendungsinfrastruktur mit den Lösungen von Delta Software Technology renoviert. Deltas AMELIO-Werkzeuge zur automatisierten Analyse, Code-Bereinigung und Re-Dokumentation sorgten für Zukunftssicherheit und erleichterten den Wissenstransfer an die Anwendungserben.

Weiterlesen...

Download

SCOUT² Development PlatformZitate zu SCOUT² Development Platform - Optimierte und integrierte Entwicklungsprozesse über alle Software-Komponenten, Werkzeuge und Plattformen: Stoppt den „Kampf gegen die Infrastruktur“.

RDW

Case StudyWebsiteRDW
Niederlande, Groningen

Gerard Doll
Direktor ICT

„Bei RDW handelt es sich durchweg um sensible Anwendungen mit personenbezogenen Daten. Daher haben Sicherheit und Qualität der Entwicklungsprozesse bei uns oberste Priorität. SCOUT² unterstützt nicht nur unsere Mainframe- und PC-basierten Entwicklungsprozesse, sondern deckt auch alle unsere besonderen Prozesse für die Änderungskontrolle und die Qualitätssicherung vollständig ab."

"Deltas Development Platform SCOUT² unterstützt nicht nur unsere Unisys OS 2200 Mainframe- und PC-basierten Entwicklungsprozesse, sondern deckt auch alle unsere besonderen Prozesse für die Änderungskontrolle und die Qualitätssicherung vollständig ab."


HKM

Case Study ICase Study IIWebsiteHKM (Hüttenwerke Krupp Mannesmann)
Deutschland

Thomas Krieger
Projektmanager
„Auf SCOUT² Release 4.0 zu migrieren, ist ganz einfach und hat sich für uns gelohnt: Die Oberfläche ist noch komfortabler gestaltet, und man fühlt sich sofort zuhause."

MIAG C.V.

Case StudyWebsiteMIAG C.V., Baar (METRO Gruppe)
Schweiz

Silvio Hasler
CIO
„SCOUT² 4.0 hält viele technische Details vom Entwickler fern, was ihm seine Arbeit erheblich erleichtert und viele Fehler zum vornherein ausschaltet. So laufen etwa Generierungen, Compilationen und Filetransfers dank SCOUT² 4.0 im Hintergrund vollkommen automatisch ab."

„Die neue Benutzerschnittstelle von SCOUT² 4.0 macht unser Entwickler produktiver. Die Informationen sind immer nur einen Mausklick weit weg und versperren deshalb keinen Platz auf dem Bildschirm, wenn sie nicht benötigt werden."

“Mit dieser Migration haben wir mehrere wesentliche Ergebnisse im vorgegeben Budget und Finanzrahmen erfolgreich erreicht.
Die gesamte Applikation wurde von einer Host-basierenden Umgebung in eine Client-Server Plattform transferiert, mit einer neuen GUI-Oberfläche für die Benutzer. Die Host-Umgebung wurde vollständig abgelöst.
Durch den Einsatz der Delta-Produkte hat sich die Migration zu einem überwiegenden Teil auf einer rein technischen Ebene abgespielt und konnte speditiv und effizient umgesetzt werden.”


Kanton Aargau

WebsiteKanton Aargau
Schweiz

Waldemar Fohmann
Projektleiter Software-Entwicklungsumgebung
„SCORE bringt uns einen erheblichen Qualitätsgewinn, den wir erst noch mit weniger Aufwand erreichen: Denn generierter Code ist ganz einfach richtig - der Aufwand für die Qualitätssicherung und das Testen vermindert sich beträchtlich.
Die neue SCOUT² interaktive Entwicklungsumgebung von Delta ist bezüglich Komfort ein Quantensprung. Solche Werkzeuge verbessern die Arbeitsqualität erheblich.“

Einige der Fallstudien aus den Bereichen der öffentlichen Verwaltung sowie von Handelsgesellschaften, die Delta-Produkte und -Services einsetzen:

  • Bedag Informatik AG - Bedag modernisiert ihre Entwicklungsumgebung und vereint die Entwicklung in C# und Delta ADS in einem .NET-Framework unter Microsoft Visual Studio.
  • Hüttenwerke Krupp Mannesmann –  Das große deutsche Stahlunternehmen Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) hat sich für SCORE Adaptive Bridges entschieden. Deltas generatives Entwicklungswerkzeug wird im Projekt "Stahlwerk Online" für die Automatisierung der Service-Entwicklung eingesetzt. Das Anwendungssystem "Stahlwerk Online" steuert und verwaltet die zentralen Stahlproduktionsprozesse.
  • RDW – Zukunftssicherheit gewonnen und Kosten reduziert durch vollständige  IT-Modernisierung in 3 Schritten: Optimierung der Entwicklungsprozesse und Off-loading von Mainframe auf PC, Beseitigung aller Plattformabhängigkeiten und Modernisierung der Anwendungsarchitektur, fehlerfreier Plattform- und Datenbankwechsel.
  • Schorch – Von der Zukunftssicherheit plattformneutraler Entwicklung mit Delta-Produkten hat Schorch inzwischen mehrfach profitiert. Die Migration der Fertigungssteuerung vom Fujitsu BS2000/OSD-Mainframe auf Microsoft Windows erfolgte quasi auf Knopfdruck und brachte die erwartete Kostenreduktion. In einem früheren Projekt ging es um Modernisierung: Durch das Service-Enablement strategisch wichtiger Geschäftsfunktionen ohne Änderungen der bestehenden Legacy-Anwendungen.
  • B+S Banksysteme - Verfügt über eines der größten Anwendungssysteme, die mit Delta-Werkzeugen entwickelt wurden. Im April 2012 startete B+S mit dem Einsatz des Pre-Releases von ADS 6, um nochmals die Effizienz und Qualität ihrer Software-Entwicklung und –Wartung zu steigern.

B+S Banksysteme AGB+S Banksysteme AG (B+S) verfügt über eines der größten Anwendungssysteme, die mit Delta-Werkzeugen entwickelt wurden. Im April 2012 startete B+S mit dem Einsatz des Pre-Releases von ADS 6, um nochmals die Effizienz und Qualität ihrer Software-Entwicklung und –Wartung zu steigern.

Generative Entwicklung mit ADS

Für die Entwicklung Ihrer Produkte setzt B+S seit Jahrzehnten erfolgreich das generative Entwicklungssystem Delta ADS ein. Mehr als 300 Millionen Lines of Code werden jährlich für vier vollständig unterschiedliche Plattformen generiert. „Seit mehr als 20 Jahren setzen wir mit großem Erfolg Delta-Werkzeuge für die Neu- und Weiterentwicklung unserer umfangreichen und komplexen Bankenlösungen ein. Durch das Prinzip der generativen Software-Entwicklung, das durch die Delta-Tools hervorragend realisiert wird, sind wir in der Lage unsere Softwareprodukte plattformunabhängig und mit höchstem Grad an Automation zu entwickeln. Dadurch erreichen wir das von unseren Kunden geforderte Maß an Zuverlässigkeit und Qualität.“, sagt Wilhelm Berger, CFO der B+S.

Erfahrungen mit dem neuen ADS 6

Im April 2012 startete B+S mit dem Einsatz des Pre-Releases von ADS 6. Oswald Klackl, Leiter Architektur & Qualitätsmanagement bei B+S, sagt über die neuen Funktionen: „Das neue ADS 6 macht es möglich die Effizienz und Qualität unserer Software-Entwicklung und Wartung nochmals zu steigern. Beispielsweise helfen uns neue Funktionen zur detaillierten Dokumentation und Beschreibung des Generierungsprozesses, um Änderungen und Erweiterungen an unseren umfangreichen, komplexen Anwendungen sicher und schnell durchzuführen.“

Über B+S Banksysteme AG

B+S Banksysteme Aktiengesellschaft (B+S) unterstützt Banken, Rechenzentren und Core-Banking-Hersteller mit individualisierbarer Standardsoftware und mit leistungsstarken, flexiblen und skalierbaren Anwendungspaketen für das Finanzmanagement. Die Produkte des an der Frankfurter Börse notierten Unternehmens sind durchgängig plattformunabhängig und mittels Standardschnittstellen flexibel integrierbar sowie mandanten- und mehrwährungsfähig und mehrsprachig.

Weitere Informationen zu B+S: www.bs-ag.com

Mehr zu ADS 6

Auch Sie möchten von den neuen Funktionen von ADS 6 profitieren? Dann bestellen Sie jetzt Ihr Update.

 

WGKK - Wiener Gebietskrankenkasse

Die WGKK konnte durch die automatisierte Modernisierung mit AMELIO Modernization Platform von Delta Software Technology gleich zwei Ziele mit einem Schlag erreichen:

  1. Schnellere Anwendungen durch die Modernisierung der Datenzugriffe
  2. Plattformunabhängigkeit, um später einfach auf kostengünstigere Plattformen wechseln zu können.

Über WGKK

Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) gewährleistet zusammen mit Ihren Vertragspartnern eine leistungsfähige und profunde medizinische Versorgung für rund 1.124.000 Versicherte und etwa 400.000 beitragsfrei mitversicherte Angehörige. Sie ist wie die anderen österreichischen Sozialversicherungen eine Körperschaft öffentlichen Rechts und als Selbstverwaltung organisiert. Diese Organisationsform garantiert größtmögliche Nähe zu den Versicherten und Unabhängigkeit vom Staat.

Die WGKK erweitert ständig ihre Leistungen, um sich den gesellschaftlichen, sozialen und rapiden medizinischen Entwicklungen anzupassen.

Gesteigerte Performance und einfacher Plattformwechsel

Die WGKK ersetzte mit Hilfe der AMELIO Modernization Platform von Delta Software Technology sämtliche bisher über ein Assembler-Call-Interface ausgeführten Datenbankzugriffe durch Embedded SQL (ESQL). Dadurch konnte die WGKK die Performance ihres Anwendungspakets „Leistungen“ signifikant steigern. Die so modernisierten Anwendungen wurden dabei gleichzeitig portabel und waren auf einen Plattformwechsel vorbereitet.

"Dank AMELIO konnten wir eine Modernisierungsfabrik aufbauen, die den Aufwand für die SQL-Migration unserer zentralen Unisys OS2200-Anwendungen um 70% reduzierte. AMELIO rechtfertigte unser Vertrauen wiederholt auch in anderen Transformationsprojekten, wie z.B. der Jahr-2000-Umstellung und einer ACOB/UCOB COBOL-Compiler-Migration."
Dieter Zink, IT-Direktor, Wiener Gebietskrankenkasse, Österreich

Success Story WGKK - Performance steigern mit AMELIO

Die WGKK konnte die Performance ihrer Anwendungen durch die Modernisierung mit AMELIO Modernization Platform von Delta Software Technology signifikant steigern. Die komplexen und langsamen Datenzugriffe über Assembler wurden durch performantes Embedded SQL ersetzt. Die gleichzeitig erreichte Portabilität der Anwendungen vereinfacht die Migration auf kostengünstigere Plattformen.

Weiterlesen...

Download

Weitere Informationen

Alle unsere Lösungen sind darauf ausgerichtet, Veränderungen so sicher und reibungslos wie möglich zu vollziehen. Wir sind Spezialisten für Software-Werkzeuge, die technik-bezogene Aufgaben vollständig automatisieren.

Unsere Lösungen sind flexibel und individuell anpassbar. Sie helfen Ihnen bei

Weitere Informationen zu den bei WGKK erfolgreich eingesetzten Produkten finden Sie hier

Oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Software-Entwicklung einfach automatisieren!

Entwicklung: Effizient generiert

Performante Daten-Services mit wenigen Klicks erzeugen, Software für unterschiedliche Varianten und Plattformen generieren, die (Produktlinien-) Entwicklung mit Software-Generatoren beschleunigen.


Integration: Einfach Brücken schlagen

Legacy-Funktionen in SOA wiederverwenden, Composite Applications und Business-Services erstellen, unterschiedliche Datenbankarchitekturen miteinander verbinden.


Modernisierung: Ganz sicher

Legacy-Anwendungen verstehen, Massenänderungen und Architekturtransformationen für große IT-Anwendungen.
 

    

Adresse

Delta Software Technology GmbH
Eichenweg 16
57392 Schmallenberg
Deutschland

Impressum & Datenschutz

Kontakt

Tel.: +49 (0) 2972 97 19-0
Fax: +49 (0) 2972 97 19-60

www.delta-software.com
info@delta-software.com

 

Aktuelles

Delta-Newsletter

Delta Newsblog

RSS-Feed

Newsletter-Anmeldung: